Wir sind Studierende und Doktorand*innen unterschiedlicher Fachrichtungen der Uni Tübingen. Wir sind begeistert von der Idee einer Nachhaltigen Entwicklung und haben Lust mehr darüber zu erfahren, Dinge zu hinterfragen, Wissen und Ideen zu teilen und verschiedene Ansätze zu diskutieren.

Vor dem Hintergrund sozialer Ungleichheit, Klimawandel und Finanzkrise sehen wir die Herausforderung unserer Zeit darin, Lösungsansätze zu entwickeln, die das Wohlergehen der jetzt lebenden Menschen und das zukünftiger Generationen ermöglichen und die natürliche Umwelt schützen.

Um dieser Idee einen Schritt näher zu kommen, müssen unterschiedliche Dimensionen in ihrer Interdependenz mitgedacht, Fachgrenzen überwunden und Personen mit ihren unterschiedlichen Blickwinkeln und Erfahrungen zusammengebracht werden.

team-386673_640.jpg

Auf der Week of Links möchten wir daher Verbindungen schaffen:

  • zwischen sozialer, ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit;
  • zwischen verschiedenen Fach- und Denkschulen zugunsten neuer kreativer Ansätze;
  • zwischen Studierenden unterschiedlicher Fachdisziplinen, zwischen Interessierten und Erfahrenen, Kreativen und Fragenden, Begeisterungsfähigen und Engagierten.

In einer offenen und kreativen Atmosphäre möchten wir die jungen Studierenden dazu inspirieren sowohl einen Handlungsbedarf wie auch die Handlungsoptionen auf politischer, gesellschaftlicher und individueller Ebene zu beleuchten, zu erkennen und zu diskutieren. Die Week of Links soll die globale Tragweite des eigenen Lebensstils aufzeigen und dazu inspirieren in Alltag, Studium und gesellschaftlichem Engagement praktische Konsequenzen daraus zu ziehen.

Um Universität und Stadt stärker zu verknüpfen, werden den Studierenden Ansatzpunkte für ein Engagement in Tübingen und Umgebung unter dem Gesichtspunkt nachhaltiger Entwicklung aufgezeigt und dadurch die Infrastruktur für einen studiumsbegleitenden Einsatz für die Gesellschaft gelegt.