Das Herzstück der Week of Links: Aus über 40 Workshops können vier gewählt werden.

 

Slot 1 – 02. Oktober, 10-13 Uhr

 

1. Tübinger Arbeitslosen Treff (TAT e.V.) und Denkfabrik – Forum für Menschen am Rande
Gerechtigkeit vor der Haustür. Solidarität mit langzeitarbeitslosen Menschen in Tübingen.

 

2. Adis e.V. – Antidiskriminierung · Empowerment · Praxisentwicklung
Diskriminierung wirksam begegnen

 

3. Mietshäuser Syndikat
Wohnprojekte & das Mietshäuser Syndikat

 

4. Der NeckarThaler
Das Geldproblem!

 

5. Die Handy-Aktion Baden-Württemberg
Der Weg eines Handys – Vom Rohstoffabbau bis zum Recycling

 

6. Studieren ohne Grenzen e.V.
Postkoloniale Perspektiven

 

7. Effektiver Altruismus Lokalgruppe Tübingen
Effektiver Altruismus – Welt verbessern für Fortgeschrittene?

 

8. Netzwerk für Demokratie und Courage
Grüne Braune – Völkische Ökologie und Umweltschutz von Rechts


9. Amnesty International
Menschenrechtsverteidiger_innen

 

10. IGS – Tübinger Institut für Gesundheitsförderung und Sozialforschung e.V.
Gesundheit für alle?!

11. Ingo Rohlfs
Dunkle und helle Mythen der Mobilität

 

Slot 2 (03. Oktober, 14-17 Uhr)

 

1. Britta Ney und Hannah Schmitt
Das Leben der Bienen, als Wildvolk und in der Imkerei

 

2. Enactus Tübingen
My social startup

 

3. Rethinking Economics Tübingen
Die Eurokrise und die Weiterentwicklung der Europäischen Währungsunion

 

4. Gemeinwohlökonomie Regionalgruppe Tübingen
Gemein oder Gemeinwohl? – Planspiel Gemeinwohlökonomie

 

5. Freundeskreis der Schloßfledermäuse
Sympathiewerbung für Fledermäuse

6. Wissenshunger
Wir essen (uns) gesund!

 

7. Act for Animals e.V.
Ethik und Nachhaltigkeit des Konsums tierischer Produkte

 

8. Oikos Tübingen
Zero-Waste Workshop  

 

9. Helmut Rau
Transformativer Umweltschutz

 

10. Friederike Abitz und Stephanie Kobori Belck
Dragon Dreaming for you

11. Cradle to Cradle
Umdenken für einen positiven Fußabdruck

 

Exkursion / Ganztagesworkshop (04. Oktober, 10-18 Uhr)

 

1. Landeszentrale für politische Bildung (lpb)
Argumentationstraining gegen Rechts

 

2. Hermann Kley
Exkursion zur Streuobstsolawi

 

Slot 3 (04. Oktober, 10-13 Uhr)

 

1. Herbert Löhr
Economic Partnership Agreement EPA
Handelsabkommen der EU mit Afrika

 

2. Thomas Aigner
Innere Nachhaltigkeit mit Yoga

 

3. Refugee Law Clinic
Wer ist eigentlich Flüchtling?

 

4. Hannah Blume
Wildkräuterwanderung
5. Marc Amann
Kreative politische Aktionsformen
von Aktionstheater über Flash Mob bis zu Zivilem Ungehorsam

 

6. Bürgerinitiative Käsenbachtal
Geländeworkshop in der Sarchhalde: Miniexkursion durch das Käsenbachtal

 

7. BUND RV Neckaralb
Stadtnatur – dicht bebaut und trotzdem grün?

 

8. Solidarische Landwirtschaft Tübingen
Selbstbestimmung in der Wirtschaft

 

9. Heinrich Feeß GmbH
Nachhaltige Kreislaufwirtschaft – Halbtägige Exkursion

 

10. Mehr Demokratie e.V.
Dann machen wirs halt selbst! – Städte fahrradfreundlich machen mit Bürgerbegehren

 

Slot 4 (04. Oktober, 15-18 Uhr)

 

1. Dania Farfan
DeGendern

 

2. Netzwerk living utopia | BildungsKollektiv imago
Arbeit und Nachhaltigkeit

3. Sozialforum Tübingen
Selfhelp – Selbsthilfe ist, wenn…

4. Rethinking Economics
Ungleichverteilung in Europa und den USA

 

5. Rainer Nübel
NSU-Komplex: Zwischen Aufklärung und „Staatswohl“

 

6. Marlon Rommel, Mitbegründer von TEIKEI COFFEE
Community Supported Economy – Gemeinsam die Wirtschaft von Morgen Erfinden & Leben

 

7. MyClimate
Klimaschutzkonferenz-Simulation

8. Umweltgewerkschaft Reutlingen-Tübingen
Wie Umweltgifte unser Leben bedrohen

 

9. Transition-Stadt Tübingen
Akteure in der Stadt – für eine gewandelte Selbstbestimmte Zukunft

 

10. PapierPilz e.V.
Kreatives Prärecycling mit dem Papierpilz

 

 

Nachhaltige Stadtführung (05. Oktober, 12.15-14.15 Uhr)

 

WELTBEWUSST
Konsumkritischer Stadtrundgang

 

 

PIA WEßLING, AMELIE SCHÖNHAAR, LAURA PAGANO
Integration und Zusammenleben in Tübingen